August 11, 2023

Buchrenzension

Geld & Gloria – Ruhestand ohne Reue von Anette Weiß Kampenwand Verlag

Anette ist eine Finanzexpertin der Finanzbildung eine Herzensangelegenheit ist. In der Reihe Geld & Gloria ist dies das zweite Buch zum Thema Altersvorsorge. Anette war im Dezember letzten Jahres Interviewgast in unserem Podcast Queens and Business. Da haben wir uns unter anderem über ihr erstes Buch aus der Reihe Geld & Gloria unterhalten. In dem Buch „Rente ohne Roulett“ liegt der Schwerpunkt in der Gestaltung der Altersvorsorge für Angestellte. In dem Podcast kündigte sie die Fortsetzung von Geld & Gloria an. Die Fortsetzung heißt „Ruhestand ohne Reue“

Buchrezension – Für wen ist dieses Buch

Für alle Selbstständige, die ihren Vermögensaufbau so gestalten wollen, dass sie im Ruhestand gut leben können.

Für alle, die mehr über Finanzbildung wissen möchten.

Für alle, die ihren Ruhestand bewußt planen möchten.

Buchrezension – Zum Inhalt des Buches

Anette verpackt das Thema Altersvorsorge und Vermögensaufbau in eine kleine Geschichte. Damit ist das Thema Altersvorsorge schon gar nicht mehr so unangenehm. Es geht auch nicht um den Verkauf besonderer Produkte. Sondern ausschließlich darum, wie jeder erstmal selbst seinen Ruhestand in Zahlen ausrechnen kann.

Dabei gibt es immer wieder Verbindungen zum Business. So schreibt sie, dass jeder Finanzplan mit der Zielsetzung beginnt. „Ohne Ziele keine Richtung!“ Und das überträgt sie auf den Finanzplan für den Ruhestand, also auf den Privatbereich. Und auch hier nimmt sie die Angst, dass das Ziel sich in einer weiten Entfernung von 20, 30 oder noch mehr Jahren befindet.

Sehr gut gefällt mir, dass es um den Vermögensaufbau für die Zukunft geht. Unabhängig davon, wann der Einzelne beginnt. Das es nicht darum geht, alles zu kündigen, was bereits abgeschlossen ist. Sondern die Überlegungen wie es in die Zukunftsplanung mit integriert werden kann.

Die Darstellung der Unterscheidung zwischen Finanzberatung und Produktberatung ist aus meiner Sicht ein wichtiger Aspekt. Sie zeigt, dass es die fehlende Trennung zwischen Finanzberatung und Produktberatung ist, die es uns so schwer macht, ein gutes Gefühl für Finanzdinge aufzubauen.

Das Thema Steuern kann natürlich in so einem Buch nicht fehlen. Dabei betrachtet sie nicht die steuerliche Behandlung von Finanzprodukten, sondern die Einstellung zum Thema Steuern. Ja, ich kenne auch diese Sätze. Und ja, ich springe auch nicht vor Freude hoch, wenn ich die Überweisung an das Finanzamt vornehme. Trotzdem vertrete ich die Einstellung, dass sich jeder mit Beginn seiner Selbstständigkeit verpflichtet hat, sich am Gemeinwohl zu beteiligen.

Wie das alles mit Leichtigkeit und neuer Denkweise gestaltet werden kann, dafür gibt es in dem Buch einen kleinen Exkurs in die Welt von Profit First. Diese Welt wird präsentiert von Benita Königbauer. Benita ist diejenige, die das System Profit First aus Amerika in den deutschsprachigen Raum gebracht hat. Sie bildet zertifizierte Profit First Professionals aus, zu denen ich auch seit 2019 gehöre.

Das Herzstück des Buches ist es, an einem Beispiel einen Finanzplan für die Zukunft zu rechnen. Das Beispiel wird in der Form dargestellt, dass Gloria einen Vortrag vor einem Verein hält, wie ein privater Finanzplan gerechnet werden sollte. Diese Darstellung ist es, wodurch das Buch so gut zu lesen ist. Der Inhalt leicht zu verstehen ist. Und zum Schmunzeln wird man auch angeregt.

Schritt für Schritt wird sehr anschaulich dargestellt, welche Überlegungen im Vorhinein gemacht werden sollten, um dann das Ziel in Zahlen abzubilden. Gleichzeitig werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Finanzlücken geschlossen werden können. Und das es auch mit dazu gehört, dass sich Pläne ändern dürfen. Dann wird eben neu gerechnet.

Es wird auch deutlich, dass bei den Überlegungen getrennt werden muss in die Abteilung Versicherungen und in die Abteilung Geldanlage. So schreibt sie auf Seite 42 „Eine Geldanlage ist nur dann eine Geldanlage, wenn der einzige Zweck des dafür eingesetzten Produktes darin besteht, mit Deinem Geld Geld zu verdienen.“

Buchrezension – Ein Buch welches zum TUN anregt

Im Glossar sind viele nützliche Erläuterungen aufgeführt. So wird die Helferlein-App für den Finanzplanrechner vorgestellt. Wie sie funktioniert und was bei der Verwendung zu berücksichtigen ist.

Kleine Übungsaufgaben sind enthalten so das der kleine Helfer gleich ausprobiert werden kann. Und wenn man dann schon dabei ist, kann gleich weitergerechnet werden. Mit dem Finanzplanrechnen Schritt für Schritt um den Betrag im Ruhestand zu erreichen, der den Mindestbetrag abdeckt. Bis hin zu dem Betrag, wo sich alles flauschig anfühlt.

Abgerundet wird es durch Vorschläge, wie jeder seinen richtigen Versicherungsprofi findet.

Es ist ein etwas anderer Finanzratgeber für Selbständige. Ohne viel Fachchinesisch ein schwieriges und meist emotional belastetes Thema leicht erklärt. Ruhestand ohne Reue, ein Thema womit sich jede und jeder Selbständige früher oder später beschäftigt. Eigenes Wissen erleichtert die Gestaltung des Vermögensaufbaus für das Alter.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>