Juni 30, 2022

mein Monatsrückblick Juni 2022

Schon ist es wieder so weit. Ich schreibe meinen Monatsrückblick Juni 2022. Die ersten sechs Monate des Jahres gehören damit der Vergangenheit an. Eigentlich ist im Juni gar nicht viel passiert. Es war ein Monat mit viel Auszeit. 

Pleo-Teamtraining

Im März 2022 war ich ganz spontan mit meiner Tochter auf der Stb Expo in Köln. Dort hatten wir das erste Mal Kontakt mit der Firma Pleo. Seit Mai 2022 sind wir Pleo-Partner. Pleo bietet Firmenkreditkarten. So ähnlich wie die Kreditkarten von Banken. Was ist das Besondere an diesen Kreditkarten? Durch den Einsatz dieser Karten können individuelle Ausgabelimits festgelegt werden. Gerade für diejenigen, die das System Profit First im Unternehmen eingeführt haben, passt dies super. Natürlich auch für alle anderen Unternehmen.

Das Tolle daran ist insbesondere, dass das System prüft, ob zu jeder Ausgabe der Beleg vorhanden ist. Die App ist so gestaltet, dass der Beleg gleich gescannt werden kann. Wird das einmal versehentlich vergessen, kein Problem. Es gibt eine Erinnerungsfunktion. Für die Finanzbuchhaltung gibt es eine Schnittstelle. Die Daten sind leicht in die Finanzbuchhaltung zu integrieren. Kein Suchen nach Belegen mehr, wenn die Kreditkartenabrechnung eintrifft.

Super ist auch, dass das System die Möglichkeit bietet, Reisekostenabrechnungen zu erstellen. Die zutreffenden steuerfreien Verpflegungspauschalen sind hinterlegt. Egal ob für die Unternehmerin oder für Mitarbeiter. Durch die einfache Anwendung ist die Abrechnung schnell erstellt. Für die Erstellung der Lohnabrechnung muss nicht mehr gewartet werden, bis der Papierbeleg im Unternehmen eintrifft. Die Prozesse im Unternehmen können viel einfacher gestaltet werden. Viele weitere Informationen zu den neuen Firmenkreditkarten von Pleo gibt es auch in unserem Podcast.

lexpresso 2022

Seit Beginn meiner Kanzleigründung arbeite ich mit der DATEV eG mit Sitz in Nürnberg zusammen. Sie ist der Ansprechpartner für die Software von Steuerberatern. Ich sage immer: „Für mich ist sie der Mercedes oder vielleicht doch Porsche unter der Steuerberatersoftware.“ In den letzten Jahren hat sich in der Zusammenarbeit zwischen Mandant und Kanzlei viel getan. Das hat natürlich auch Auswirkung auf die Nutzung und Bereitstellung von Software.

Nicht jede Buchhaltung oder Lohnabrechnung wird in der Kanzlei erstellt. Es gibt einige Mandanten, die dies selbst machen möchten. Die Gründe sind vielschichtig. Ob es darum geht, erstmal sein Unternehmen selbst, zahlenmäßig besser zu verstehen. Oder ob die Zeit im Moment noch ausreicht, um die Finanzbuchhaltung und Lohnabrechnung selbst zu erstellen. Es kann auch darum gehen, die Buchhaltung im eigenen Unternehmen von eigenen Mitarbeitern erstellen zu lassen. Egal, was der Grund ist. Neben den entsprechenden Fachkenntnissen oder Fachpersonal ist natürlich auch eine passende Software notwendig. Die DATEV eG bietet dafür zwar auch Lösungen, aber diese sind manchmal etwas zu komplex.

Einfachere Lösungen dazu hat in den letzten Jahren Lexoffice entwickelt. Diese Buchhaltungssoftware ist für Einzelunternehmen sehr gut geeignet. Sie hat eine DATEV-Schnittstelle. Es gibt ein Zugang für die Steuerberaterin, sodass hier ein Austausch gut möglich ist. Der Zugang kann auch noch später eingerichtet werden. Der Start ist also relativ einfach möglich.

Am 23.6.2022 führte Lexoffice ein Online und Offline Event durch, mit dem Namen lexpresso. Für die Zusammenarbeit mit den Mandanten ist es natürlich sehr wichtig, dass wir nicht nur die neuesten Entwicklungen bei der DATEV eG kennen. Sondern auch in diesem Bereich unsere Mandanten gute beraten und betreuen können. Es war ein Tag mit sehr vielfältigen Themen.

Nichts passt besser zu einem lexpresso, wie eine leckere Erdbeertorte. Diese hat die liebe Judith gebacken.

5 Personen freuen sich um 10:00 Uhr morgens auf eine leckere Torte

16:00 Uhr und sie war lecker.

Kanzleimagazin zum Greifen nah

Ebenfalls auf der StB Expo in Köln konnte ich erste Kontakte mit der Firma Wiadok knüpfen. Ab Anfang Juli 2022 wird es ein neues digitales Kanzleimagazin geben. Die ersten Entwürfe wurden erstellt. Die steuerlichen Themen für den Monat Juli wurden ausgewählt. In dem Magazin wird es neben steuerlichen Themen auch Themen aus den Bereichen Recht und Wirtschaft geben. Nicht nur das. Es wird auch einiges aus dem Kanzleialltag zu lesen sein. Daneben gibt es auch leckere Kochrezepte. Für diejenigen die lieber Backen, wird es natürlich auch Rezepte geben. Jetzt gilt es noch den letzten Feinschliff anzulegen, damit es im Juli starten kann.

Besonders schön finde ich an dem Magazin, dass die Leser sich ihre persönliche Themenauswahl zukünftig selbst zusammenstellen können. Dies gibt nochmal einen besonderen Mehrwert. Es ist ein Magazin, abgestimmt mit den Interessen des Lesers. Und sollten doch mal noch andere Themen von Interesse sein, die können jederzeit auf meiner Webseite nachgelesen werden.

Die Blogartikel im Juni 2022

Unsere Podcasts im Juni 2022

https://www.liane-klar.de/prozessgestaltung/
https://www.liane-klar.de/ausgabenloesung-pleo/
https://www.liane-klar.de/so-reflektierst-du/

Was sonst noch los war im Juni

Urlaub auf Sylt – Stand von Westerland – kein Mensch nur das Rauschen der Wellen ist zu hören.

Harley Treffen in Westerland. Wenn man schon die Gelegenheit hat, muss man sich mal drauf setzten.

Nach Monaten Verspätung, können die Kleinen endlich zeigen, was sie tolles eingeübt haben.

Besuch im Zoo Hannover. Es war ein schöner Tag.

Das Einhorn muss natürlich mit auf das Foto.

Ivy hat sich am rechten Auge einen Dorn eingezogen. Das war nicht ganz so schön.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>